DIY Scrunchie
DIY Projekte,  Upcycling

DIY Scrunchie ohne Nähen

Wir sind wohl der größten Invincibobble-Fans aller Zeiten und somit auch ein absoluter Fan ihrer Sprunchies (Ja, bei Invincibobble heißen sie Sprunchies, nicht Scrunchies). Das Tolle an den Sprunchies ist, dass sie aus einem Invincibobble bestehen und mit Stoff umgeben sind. Wir lieben auch wirklich fast jedes Design der Sprunchies aber zu manchen Outfits hat einfach noch das perfekte Haarband gefehlt. Zusätzlich haben wir erst kürzlich Klamotten aussortiert und diese dienen nun als Stoffspender. An dieser Stelle müssen wir allerdings erwähnen, dass wir komplett talentfrei sind, wenn es um’s Nähen geht. Selbst Omas Nähkurs war hoffnungslos. Aus diesem Grund haben wir die Haargummis nicht genäht, sondern mit Textilkleber geklebt. Das freut den ein oder anderen Nähmuffel unter euch bestimmt. Falls ihr jedoch Nähprofis seid, könnt ihr die Haargummis auch einfach nähen.


Materialien

  • Invincibobble oder normales Haargummi
  • Stück Stoff (ca. 8 x 45 cm)
  • Stoffkleber (wir haben Ber-Fix verwendet)
  • Glas oder anderer runder Gegenstand

Anleitung

Schritt 1 – Stoffenden verkleben

Naaa, mal wieder der ganze Schrank voll aber nichts zum Anziehen? Dann nutzt doch die alten Klamotten für Scrunchies. Wir haben ein altes Kleid, einen Kissenbezug und eine Bikinihose verwendet. Schneidet euch zunächst ein Stück aus dem Stoff (ca. 8 x 45 cm) aus.

Schritt 2 – Schmale Enden verkleben

Verklebt nun die beiden schmalen Enden des Stoffs miteinander. Macht es am besten so, dass die verklebten Enden nach „Innen“ zeigen.

Schritt 3 – Ran an die Flasche

Stülpt nun den Stoff und das Haargummi über die Flasche (alternativ könnt ihr auch ein Glas oder etwas anderes verwenden).

Schritt 4 – Stoff verkleben

Verklebt nun auch die lange Seite des Stoffs. Auch hier haben wir den Kleber immer so aufgetragen, dass der verklebte Stoff nach Innen zeigt.

Du hast unsere Idee schon ausprobiert? Dann freuen wir uns, wenn du uns mit dem Hashtag #schonschoengemacht dein Ergebnis auf Instagram zeigst! 🙂

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.